Juli 2016 

ROTKÄPPCHENS TRAUM

MÄRCHENHAFTES ERLEBEN, ERZÄHLEN UND BESCHREIBEN
ein Kurs in 3 Abschnitten im Rahmen der Aktion Volkscooltur
für Kinder (ab 6 J) und Erwachsene

Fr. 16. 9. (ab 14 Uhr) und Sa. 17.9.2016 (ab 10 Uhr)
Kulturverein BESSER LEBEN,
Peuerbachstr. 7, 4040 Linz/Urfahr


Überlieferungen sind ein Kulturgut, das wir uns zunutze machen können.
Der Märchenfachmann, Autor und Journalist Michael Meinicke aus der Gegend der Gebrüder Grimm „lehrt märchenhaftes“ Denken, Sehen, Hören, Sprechen und Schreiben. Wie erwecke ich das Märchenhafte in mir und halte es fest?  Welche Rolle spielen Natur, Farbe und Werte in den Märchen und unserem Leben? Ausgangspunkt ist das „innere“ Rotkäppchen, Ziel ist aufgrund des Verständnisses für den Volksmärchenschatz sein eigenes Märchen zu ersinnen. Kinder können es auch in Bilder fassen.
Von Trachtenkunde, Umgang mit Tieren, Traumverarbeitung, Liebe und Wunscherfüllung, Verzauberung bis Ausgestoßen werden und flüchten müssen spannt sich der Themenbogen, der Anlass zu Diskussionen bietet und anregen soll: Schreib deine eigene Mär - oder mach dir dein Bild!

Kursbeitrag: Erwachsene 15.-, Kinder 5.-
Leitung: Micha Meinicke, Welf Ortbauer

Anmeldung unter 0699 10779394 oder per mail: w11@abendrast.com (Freunde zeitgenössischer Dichtung) oder an
Kulturverein Besser Leben (Kontaktformular auf der Website), Tel. 069910507151


 MÄrz 2016 

GEGENÜBER.

Finissage mit Texten zu Bildnissen
Werkstatt-Lesung mit Michael Meinicke

in der Galerie Kunstflügel im GEDOK-Haus Rangsdorf am 20. März | 15 Uhr Rangsdorf. Texte zu Bildnissen schaffen andere Zugänge für Besucher einer Ausstellung und sind somit bereichernde Erfahrungen. Am Sonntag, dem 20. März, gibt es zum Abschluss der aktuellen Ausstellung "Gegenüber" mit Bildern von Linde Bischof und Skulpturen von Gisela Eichardt in der Galerie Kunstflügel in Rangsdorf mit einer neuen Werkstatt-Lesung wieder Gelegenheit dazu. Diesmal wird Michael Meinicke erwartet. Der Autor und Maler liest im GEDOK-Haus in der Seebadallee 45 aus unveröffentlichten Manuskripten. "Mein Vater hob jeden von mir bekritzelten Schnipsel auf, mit Titel und Datum versehen. Meistens malte ich âGespensterÕ, was kein Wunder in den harten Jahren nach dem Krieg war. Zudem lebten wir in einem Haus, das von Oben bis Unten durch eine nicht explodierte Brandbombe zerstört war und von meinem Vater nach und nach wieder aufgebaut wurde. Da hockten neben Ratten und Mäusen jede Menge Gespenster in den Ecken, auch wenn es häufig nur graue Staubflocken waren. So oder so, ich galt als begabt." So schildert der 1948 in Berlin geborene und bei Hessen lebende Schriftsteller die Anfänge seiner künstlerischen Laufbahn. Nach Rangsdorf bringt er kurze Texte zu Bildern, "die im Laufe seines Lebens zusammengerieten" und nun die Wände seines Hauses bedecken. So sei ein buntes Kaleidoskop vergnüglicher und tragischer Momente entstanden, die literarisch festgehalten wurden. Sein wechselvolles Leben Ð zur Hälfte in der DDR, zur anderen in der BRD Ð hat Michael Meinicke 2000 in dem autobiografischen Roman "Ostkreuz" festgehalten. In seinen Publikationen erfährt man von ihm unglaubliche Geschichten. Sie sind gewürzt mit teilweise skurrilen, vom Autor erlebten Begebenheiten, nachdem ihm als 22-Jähriger ein eher harmloses Gedicht zwei Jahre Freiheitsentzug einbrachte und der Wunsch, zu studieren, damit aussichtslos wurde. Er erlernte mehrere Berufe, flüchtete 1978 nach Westberlin, wo er Germanistik,/Theaterwissenschaften und Publizistik studierte. Nach der Wende engagierte er sich unter anderem in der Umweltbibliothek Berlin. Trotz seiner wechselvollen Erfahrungen besticht Michael Meinickes Art zu schreiben durch seine humorvolle Sichtweise auf die Dinge. Sein jüngstes Projekt hei§t "100 Texte zu Bildnissen". Das stellt er am 20. März in der Galerie Kunstflügel im GEDOK-Haus in Rangsdorf vor. Beginn ist 15 Uhr. Abb.: Michael Meinicke. Liegende, Zeichnung, farbige Kreiden.
//Dr. Gerlinde Förster
 Mai 2015 



 September 2014 

Vom Wandel des Sakralen

Im September 2014 erschien die Anthologie "Vom Wandel des Sakralen" anlässlich des 900 jährigen Jubiläums des ehemaligen Kloster Posa bei Zeitz. Es sei Chronik und Märchenbuch; ein Almanach spekulativer Erinnerung, der die Absicht verfolgt die Vielfältigkeit und Individualität der Historie sowie der Geschichtsschreibung darzustellen. Unser Bestreben ist es nicht ein dogmatisches Bild abzugeben oder Wahrheitsansprüche geltend zu machen.

Hrsg.: Philipp Baumgarten ISBN 978-3-9815031-4-2




 Mai 2014 

Lesung im Gymnasium Alsfeld

Weblink: In der DDR kam er für Gedichte in den Knast - Alsfelder Allgemeine  

 Januar 2013 

Die Katharsis herbeiführen

 

 Januar 2012 

K A T H A R S I S erscheint
"Katharsis" hei§t das achte Werk und erscheint am 27. Januar 2012 im Dresdner Verlag Boombooks. Das Buch enthält 19 Texte und erzählt ohne Punkt und Komma eine Beatpoesie der alten Schule. Verspielt, wütend und stampfend. Dabei collagiert Meinicke die Gedanken seiner Generation mit einer hastende Schreibe, die fernab aller Normen den Mythos des Beat erweckt und ihn im neuen Rhythmus zeigt.

Michael Meinicke ist Beat! Verrückt und irre, rasend und aufgebracht und vorallem aufbegehrend. Ein flatternder Vogel auf dem Telegrafenmast, ein trunkener Gammler im Mitternachtschor. Sanft und rebellisch. Und immernoch pulsierend. Und immernoch lebendig. Mehr, als man von Vielen im Geschäft sagen kann. Lebendig! Volly Tanner

Weitere Informationen, Pressematerial, Leseproben und Bestellung unter www.boombooks.de



 August 2011 

Neue Termine für Midsommer stehen auf dem Plan. Darunter die alljährliche Märchenwanderung in Alberndorf bei Linz (Oberösterreich). Weiterhin findet im Anschluss eine Lesereise durch Dänemark statt. Darunter sind Lesungen in Kolding, Haderslev Katedralskole geplant. Was die dänische Presse vermeldet könnte ihr später hier nachlesen. Die neuen Termine findet ihr im Menüpunkt BÜHNE. Als Ankündigung wird nun auch die neue Veröffentlichung des Buchs KATHARSIS spruchreif, die noch in diesem Jahr im BoomBooks Verlag Dresden erscheinen wird. Darunter messerscharfe Beatgedichte mit Fotografien des Berliner Künstlers Helmut Zielke. Fröhlichen Sommer, wir bleiben angespannt!



 Januar 2011 

Am 4.1.11, verstarb Hadayatullah Hübsch. Seine letzte Lesereise führte ihn gemeinsam mit MM 2010 durch Sachsen. Am 29.1. findet in der Louisenstraße93 in Dresden eine Lesung in Gedenken an Hübsch statt. Infos unter: www.boombooks.de

Aufgenommen im Juni 2010; Copyright Philipp Baumgarten



 August 2010 

Liebe Gemeinde, am Donnerstag den 12. August ist Fernsehprogramm angesagt und das schon am Morgen: Interview mit Meinicke im ZDF-Morgenmagazin. Schaltet ein und lauscht der Flimmerkiste, dieses eine mal. Bis dahin



 Sommer 2010 

Diesen Sommer gibt es viele Lesungen. Lange war eine Lesereise mit Hadayatullah Hübsch geplant. In 2 Wochen geht es los. Die Termine finden sie unter dem Link BÜHNE. Es würde mich freuen euch alle dort zu treffen.



 Aktuell Ende 09: zu Besuch in Dresden  



 Aktuell 5/09: Litarturtage in Linz  

Das alljährliche Literaturseminar mit Michael Meinicke in Alberndorf bei Linz. HIER KLICKEN und die Infos als PDF herunterladen.


 Aktuell 4/09: Action im Elbflorenz  




 
Der säuerliche Geständnisgeruch ist durchdringend geworden. Nach OSTKREUZ nun WEST END. WEST END spielt die erste Geige im Orchester der "Wahren Geschichten" und lüftet neue spannende Geheimnisse. Uraufgeführt in Sachsen sei es in einer ersten Dresdner Salonlesung ganz im Sinne der 20er Jahre im Boombooks Headquarter. Der literarische Salon wurde am 20.4. wiederbelebt, trotz fehlender Saloniére und ohne Nullachtfünfzehn wurde sich prächtig amüsiert, gelesen und diskutiert. Am Dienstag hat das Publikum der Oberschänke in Altkötzschenbroda großen Ohrenschmaus genossen. Tagsüber hat das Team des SAEK Pentacon des Medienkulturzentrum Dresden ein Hörbuch mit Kurzgeschichten produziert welches noch dieses Jahr via Boombooks erscheinen wird. Auch ein Fernsehbeitrag ist in Produktion gegangen, dazu gibt es bald hier zu lesen. 2 Tage Dresden, 2 Lesungen, 2 Produktionen, eine gute Bilanz.



 Aktuell 4/09: WEST END  


 
Ab sofot erhältlich bei männerGift - Schönhauser Allee 66/67 BERLIN oder noch einfacher per MAiL zu ordern. Der Nachfolger von OSTKREUZ, Zusammenfassung aus 10 Jahren kapitalistischer Schneekugel aufeinanderprallender Kulturen. Die Mauer fällt, das Feuer erlischt. Die Halbstadt Westberlin endet.



 Aktuell 1/09: WEST - END 
Neues BUCH ab März
*WEST-END* langerwartet, heißersehnt
Knüpft an den Roman OSTKREUZ an - zehn Jahre Ostberlin. Westberlin, die Frontstadt, der "Pfahl im Fleische des Sozialismus". Zehn Jahre in der Halbstadt, überfüllt von Flüchtlingen aus aller Welt. Für Ostdeutsche lebensgefährlich, vom Feind umringt. Explodierende Staatsgewalt im Hausbesetzerkrieg. Aufeinanderprallen der Kulturen. Überall TON-STEINE-SCHERBEN. Puhdys vor dem Reichstag. Joan Baez und Bettina Wegner in der Waldbühne. Gerulf Pannach und Christian Kuhnert, die Köpfe von RENFT singen: Eine Sonne wie ein Clown. ROLLING STONES! "...alles so schön bunt hier", gröhlt NINA HAGEN. Rudi Dutschke wird beerdigt und Heiner Müller lehrt an der Freien Universität. Die Mauer fällt. Der Kessel wird vom Feuer genommen. 1990 endet Westberlin.

Veröffentlichung pünktlich zur Leipziger Buchmesse 03/2009


 Aktuell 12/08: Straßbourgh Hilton 


  
Auszeit im Hilton: BONBON- Verkaufszahlen machens möglich.

"Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Jetzt, wo ich alt bin, weiß ich, daß es das Wichtigste ist."

Oscar Wilde (1854-1900), ir. Schriftsteller


 Aktuell 11/08: Stipendiat in Lettland 




 Aktuell 4/08: Buchpremiere war erfolgreich 

Das Schwalbennest der MB war gut gefüllt als die Show begann. Dorothea Frey lieferte ein lyrisches Vorprogramm und schließlich folgte die erste Lesung aus dem neuen Buch "BONSOIR BON BON". Ein netter Start...


  Weiterhin erfreulich, das Stipendium im November 2008 für: VENTSPILS INTERNATIONAL WRITER'S AND TRANSLATOR'S HOUSE vom Staat Lettland

  Das 6. Internationales Literaturseminar in Alberndorf bei Linz/Oberösterreich findet auch dieses Jahrim Zeitraum vom 21.8. bis 24.8. statt. Hier klicken für weitere Informationen


 Aktuell 3/08: "BONSOIR BON BON" neues Buch im Anmarsch 

Das 35. Buch kommt. Bonsoir Bon Bon heisst das satirische Abenteuer und erscheint im April auf 170 Seiten via BoomBooks Dresden. Premiere ist am 14.4. in der Moritzbastei zu Leipzig. Der durstige Pegasus, geritten von Volly Tanner, wird das Werk hinaustragen und besprechen.

"BONSOIR BON BON, ein hastend, taumelnder Roadtrip in der Tradition Jack Kerouacs. Beat, wie Beat sein sollte – aufmümpfig, trunken, süchtig und voller Sprachverliebtheit. Meinicke weiß, wovon er schreibt, ist er doch selber seit knapp 60 Jahren Grenzgänger, damals in der DDR dafür eingeknastet und auch im blitzenden neonfarbenen Westen immer gern im Hader mit der Macht. Damit Michael Meinicke jedoch nicht so einsam ist, auf der kleinen Schwalbennestbühne, stellt ihm Volly Tanner Fragen und die Leipziger Lyrikerin Dorothea Frey zur Seite. Literatur zum Zuhören! Literatur ohne Punkt und Komma!" Volly Tanner